Foto: Martin Sigmund

Grenzenlos

Fotografien von Martin Sigmund

Was ist aus den Grenzübergängen nach dem Schengener Abkommen geworden? Der Fotograf Martin Sigmund begab sich auf eine Reise durch Europa und porträtierte Grenzposten, die durch die Abschaffung der Personenkontrollen wie Relikte aus einer vergangenen Zeit anmuten – verlassen, funktionslos und menschenleer.

Martin Sigmund / Foto: privat

Martin Sigmund lebt als freischaffender Fotograf in Stuttgart. Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Gruppenausstellungen und Einzelausstellungen gezeigt, unter anderem in Berlin, Antwerpen und Xining, China. In seinem Fotografieprojekt border” dokumentiert er seit 2005 funktionslos wirkende Grenzposten in Europa.